Kostenlose Ecards

Kostenlose Ecards funktionieren ganz einfach. Auf der Website eines Ecard-Anbieters wählt man ein Karten-Motiv, schreibt in einem Web-Formular einen Grußtext und schickt das Ganze an die Email-Adresse des Adressaten. Dieser erhält Sekunden später die elektronische Grußkarte samt Bild und Text.

Vielfältig sind die Gestaltungsmöglichkeiten. Zunächst gibt es die klassischen Motive, wie sie von Grußkarten bekannt sind. Geburt, Schulanfang oder Hochzeit sind ebenso Grußthemen, wie Geburtstag oder Namenstag. Professionelle Webseiten von Ecard-Anbietern bieten hier eine Vielzahl beeindruckender Möglichkeiten. Solche Ecards unterscheiden sich von der Grußkarte aus Papier nur dadurch, dass sie nichts kosten und dass der Versand portofrei auf elektronischem Weg erfolgt. Dass sich das Internet aber immer mehr in Richtung multimedialer Zauberwelten entwickelt, geht auch an der Ecard nicht spurlos vorüber. Dem Trend zur Individualisierung folgend, bieten solche kostenlosen Ecards dem User die Möglichkeit, nicht nur im Textbereich, sondern auch im Bildbereich gestalterisch tätig zu werden. Kostenlose Ecards erlauben es zum Beispiel, eigene Bilder hochzuladen, oder hochwertig gestaltete Grußformeln zu personalisieren. Hier kann die Grußkarte aus Papier nicht mehr mithalten, erst recht dann nicht, wenn die Ecards mit Ton, Musik oder bewegten Bildern gestaltet werden.

Kostenlose Ecards werden von zahlreichen Unternehmen im Internet angeboten, und können auch als Feature in professionelle Webseiten integriert werden. Kostenlos ist dieser Service nur deshalb, weil die damit verbundenen Werbeeffekte den Aufwand mehr als wettmachen. Ecards generieren Adressmaterial und sorgen für hohe Klickraten auf den Betreiber-Seiten. Schließlich können mit Ecards ganze Werbekampagnen gefahren werden, wie es der Bundestagwahlkampf im Jahre 2002 zeigte.

Da wird dann auch Kritik laut. Das Ecard-Spamming hat mittlerweile viele Rechtsanwälte auf den Plan gebracht, darüber zu wachen, dass die juristischen Spielregeln des Email-Marketings eingehalten werden. Saftige Abmahnungen sind die Folge, wenn hier die juristischen Grenzen überschritten werden. Bild : © JMG  / pixelio.de  

, , ,