PR – Arbeit, wie funktioniert das ?

© Cristine Lietz / pixelio.de

Viele Menschen fragen sich, was genau ​Öffentlichkeitsarbeit oder PR – Arbeit ist und worauf sie genau abzielt. Man kann man als die Öffentlichkeitsarbeit als Pflege der Beziehungen eines Unternehmens oder einer Institution zur Öffentlichkeit bezeichnen. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass eine Kommunikation mit der Öffentlichkeit im Allgemeinen nur schwer zu realisieren ist, vielmehr sollten die Beziehungen zu den einzelnen Bestandteilen der Öffentlichkeit gezielt gehandhabt werden. So kann man die Öffentlichkeit in Bezug auf ein Unternehmen zum einen aufteilen in Kunden, potentielle Kunden oder Nicht- Kunden, zum anderen gehören aber auch die Presse oder politische Entscheidungsträgern zur Öffentlichkeit im Allgemeinen dazu.
Jeder dieser Gruppen bedarf für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit einer individuellen Ansprache. 
Im Gegensatz zu Werbemaßnahmen die ganz gezielt bestimmte Zielgruppen anpeilt und versucht diese in ihrem Kaufverhalten zu beeinflussen hat die Öffentlichkeitsarbeit das Ziel Vertrauen aufzubauen. Zum einen passiert dies durch gute Qualität, die publik gemacht wird, zum anderen gehört aber auch dazu, die negativen Ereignisse die auftreten zu erläutern und somit Verständnis bei der Öffentlichkeit für etwaige negative Ereignisse zu erregen. Es wird somit ganz generell versucht ein positives Licht auf eigene Errungenschaften zu werfen. Dabei hat Öffentlichkeitsarbeit im inneren die Funktion Identifikation der Mitarbeitet mit dem Unternehmen zu ermöglichen, während sie nach außen hin erreicht, dass Vertrauen und Wiedererkennbarkeit erreicht wird. Abschließen könnte man daher sagen, dass im Wege  einer gelungenen Öffentlichkeitsarbeit Informationen veröffentlicht werden, was in der Folge dann zu einer positiven Aufmerksamkeit bezüglich der eigenen Arbeit führt. Diese Aufmerksamkeit resultiert dann in einem positiven Einfluss auf die eigene Zielerreichung. Bild : © Cristine Lietz  / pixelio.de

, ,